Ich bin für Sie da!

Hans-Hardy Böhmer

Psychotherapeutischer Heilpraktiker

 

In Wuppertal

Geibelstr. 5

42327 Wuppertal

Tel. 0202 / 75813179

 

 

E-Mail:

Info@Boehmer-RFB.DE

 

Sprechzeiten

 

nach Vereinbarung

Tel. 0202 75813179

 

 

Infothek

Erfahren Sie was Neurobiologen und Hirnforscher herausgefunden
haben, was Mystiker seit vielen hundert Jahren bereits wissen.

 

Infothek

Verhaltenstherapie : Wir sind die Summe unserer Erfahrungen !

Werde was Du bist und entdecke was in Dir steckt

 

 

Über Ich (Moral)

 

 

 

 

Ich  (Persönlichkeit)

 

 

 

Es (Triebe)

Alles fängt bei unserer Erziehung an !!!

Wenn keine Vermittlung zwischen Triebe und Moral ( Eltern oder Gesellschaft ) möglich ist, verschiebt unsere Seele den Konflikt ins Unterbewusstsein.

Daraus entstehen im späteren Verlauf psychische Erkrankungen und Störungen.

(nicht bewältigte Konflikte)

Wir werden zu dem Produkt unserer Erfahrungen, die wir seit Kinderbeinen an gesammelt haben. Körper und Geist suchen nach einer Lösung und drücken sich in Krankheiten und Verhaltensstörungen verschiedenster Form aus.

 

 

Selbstverständlich sind auch erlebnisrelevante Ereignisse aus jüngster Vergangenheit in der Lage, psychische/neurotische Erkrankungen auszulösen.

 

Die Aufdeckung des Konflikts liegt nicht im Vordergrund der Therapie.

Sie wird nur als Erklärung zum Erkennen, also kognitives Verstehen benötigt.

Grundlage ist das Erlernen von Selbstkontrolle.

Hier gibt es verschiedene Therapiemodelle die individuell auf jeden Menschen  zugeschnitten werden können.                                      

 

Ob es sich um eine Essstörung, oder um den Wunsch handelt, das Rauchen aufzugeben, oder ob Reaktionsveränderungen in bestimmten Lebenssituationen herbeigeführt werden sollen, Selbstvertrauen aufgebaut werden soll, es gibt zahlreiche Therapiemodelle, durch die es möglich ist, eine individuelle Therapie für jeden Menschen zu erstellen.

 

 

Ein großer Vorteil der Psychotherapie ist der weitgehende Verzicht auf Psychopharmaka, diese verdecken zwar die Symptome, aber beseitigen sie nicht.

Außerdem besteht bei vielen Medikamenten ein nicht zu unterschätzendes Suchtpotenzial.